Allgemeine Platzordnung


Allgemeine Platzordnung und Spielordnung – Stand 01.01.21

Regeln und Etikette des Golfsports sowie die Interessen der Gemeinschaft der Golfspieler auf der Golfanlage erfordern gegenseitige Rücksichtnahme. Neben der selbstverständlichen Orientierung an der gängigen Golfer-Etikette und ergänzend zu unserer „Spirit of the Game“ Regelung, gelten folgende Regeln:

1. Spielberechtigung

Mitglieder des GC Röttgersbach, können uneingeschränkt im Rahmen der gegebenen Spielordnung und der Wettspielbedingungen ihre Rechte aus der Nutzungsvereinbarung wahrnehmen. Ein Spielrecht auf dem Westplatz setzt eine Mindestspielstärke (Platzreife – “PR”) voraus. Mitglieder anerkannter in- und ausländischer Golfvereine können gegen eine Benutzungsgebühr (Greenfee) im Rahmen der gegebenen Spielordnung und Wettspielbedingungen spielen, soweit sie die notwendige Spielstärke (Vorgabenbegrenzung) nachweisen. Die notwendige Spielstärke kann durch eine Clubvorgabe oder EGA-Stammvorgabe nachgewiesen werden. Ausgenommen davon ist der Ostplatz, dieser kann auch ohne Platzreife bespielt werden. Greenfee ist vor dem Spiel im Sekretariat oder in der Gastronomie zu entrichten. Sind beide geschlossen, sind die Spielgebühren in den dafür vorgesehenen Umschlägen in der Greenfeebox zu hinterlegen. Gastspieler die ihre Spielgebühren nicht entrichtet haben und auf dem Platz angetroffen werden, bezahlen doppelte Spielgebühr und werden angezeigt.

2. Platzsperre

An allen angekündigten Turniertagen ist der Platz gemäß den bekannt gegebenen Sperrzeiten für nicht teilnehmende Golfer gesperrt. Ausnahmen gelten für den Ostplatz!  Ferner kann es durch besondere Witterungs- und Platzverhältnisse dazu kommen, dass Teile oder der ganze Platz gesperrt werden. Dies kann nur der Head-Greenkeeper veranlassen. Alle Sperrzeiten werden durch Aushang,  auf der Homepage oder im Sekretariat bekanntgegeben. Die Nichtbeachtung dieser Sperrzeiten kann zu Sanktionen führen.

3. Sicherheit von Kindern, Spielern und Platzarbeitern

Die Platzpflege hat jederzeit das Vorrecht vor dem Spieler. Für die Sicherheit der Spieler und der Platzarbeiter ist gegenseitige Verständigung unabdingbare Voraussetzung. Bitte nehmen Sie Ruf- und/oder Zeichenkontakt mit anderen Spielern oder den Platzarbeitern auf, damit keine Gefahrensituationen entstehen können. Spielen Sie Ihren Ball in keinem Fall, wenn sich in Reichweite ihres Schlages Spieler oder Platzarbeiter befinden, mit denen zuvor keine Verständigung stattgefunden hat.

Generell darf ein Spieler erst abschlagen, wenn die vorausspielenden Golfer deutlich außer Reichweite sind und nicht mehr gefährdet werden können. Es wird als ein Verstoß gegen die Golfetikette angesehen, wenn ein Spieler der nachfolgenden Gruppe bereits auf dem Abschlag steht, seinen Ball aufteet und dort Probeschwünge in Spielrichtung macht, wenn die vorausspielenden Golfer noch in Reichweite sind. Eine vorausspielende Gruppe darf nicht dadurch unter Druck gesetzt werden, dass Bälle hinter diese geschlagen werden, um sie dadurch zum Durchspielen aufzufordern. Dieses Verhalten, das bei der vorausspielenden Gruppe Druck auslösen kann, ist unbedingt zu unterlassen. Es wird anderseits von der vorausspielenden Gruppe erwartet, dass sie auch ohne solche „Aufforderung“ die Situation erkennt und die hintere schnellere Gruppe durchspielen lässt. Lässt die vordere Gruppe nicht durchspielen, begeht sie ihrerseits einen Verstoß gegen die Golfetikette. Wiederholtes Auftreten von Verstößen kann mit zeitweiligem Spielverbot geahndet werden. Bei stark von der Richtung abweichenden Bällen muss immer vom Warnruf „FORE“ Gebrauch gemacht werden. Halten sie unbedingt die Sicherheitsabstände (2 Schlaglängen) ein.

Kinder unter 10 Jahren dürfen sich nur in Begleitung Erwachsener auf dem Golfplatz aufhalten. Bei aufziehendem Gewitter soll die Golfrunde zur eigenen Sicherheit unverzüglich unterbrochen werden. Als Unterstand stehen auf dem Platz zwei Blitzschutzhütten oder das Clubhaus zur Verfügung: Loch 5/10, Loch 8/16. für den Ostplatz an der Bahn 5. Alle sind aufgefordert, sich vor Antritt der Runde von der örtlichen Lage ein Bild zu machen, um bei Blitzgefahr rasch Schutz zu finden.

Kinder bis 8 Jahren:  Mitglieder und Gäste, die Kinder mitbringen, haben diese persönlich zu beaufsichtigen. Die Erlaubnis, mit Kindern unter Aufsicht von Erwachsenen über den Platz zu gehen, kann jederzeit widerrufen werden. Kindern ist das Putten auf dem Putting-Green nur unter Aufsicht von Erwachsenen gestattet. Kinder dürfen auf der Driving Range nur üben, wenn sie von einem Erwachsenen beaufsichtigt werden.

Kinder von 8 bis 12 Jahren: Kindern zwischen 8 und 12 Jahren mit vorhandener Platzreife ist das Spielen auf dem Platz in Begleitung eines Handicap-Spielers (HCP -54), erlaubt.

Kinder ab 13 Jahren: Ab dem 13. Lebensjahr gelten keine besonderen Beschränkungen.

4. Startzeiten

Die Reihenfolge des Abschlags (Start) wird entweder durch Startzeiten oder bei angekündigten Turnieren durch Startlisten oder durch einen Starter geregelt.

5. Spielgruppen, Durchspielen und Vorrecht auf dem Platz

Schnelleren Spielgruppen ist grundsätzlich unaufgefordert Gelegenheit zum Durchspielen zu geben, unabhängig davon, ob die Spielgruppe größer oder kleiner ist. Die maximale Spielzeit für 18 Loch am Wochenende beträgt 4 Stunden und 30 Minuten. Wochentags haben in der Regel schnellere Spielgruppen zu zweit unaufgefordertes Durchspielrecht gegenüber Spielgruppen zu dritt oder zu viert. Spielgruppen zu dritt haben wiederum Durchspielrecht gegenüber Spielgruppen zu viert. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen sollen sich die Spieler zu Dreier- oder Viererspielgruppen zusammenschließen. Ein unaufgefordertes Durchspielrecht für kleinere Partien gibt es am Wochenende nicht. Einzelspieler haben grundsätzlich kein Vorrecht auf dem Platz. Ein Durchspielrecht für jedwede Gruppe ergibt sich aber, sobald eine Spielgruppe den Anschluss an die davor spielende Gruppe um ein Fairway (mindestens ein Par 4) verloren oder mit dem Suchen nach Bällen begonnen hat und die nachfolgende Spielgruppe, gleich welcher Größe, aufgelaufen ist. Die Runde beginnt grundsätzlich an Tee1  und kann nur auf ausdrückliche Anweisung vom Marshall, durch das Sekretariat oder der Platzkontrolle an anderen Bahnen starten.

6. Etikette

Es gilt die allgemeine Etikette des Golfsports. Diese gelten auch für den allgemeinen Spielbetrieb. Verstöße gegen diese Richtlinien können zu Sanktionen führen.

7. Golfausrüstung, Kleiderordnung und Spikes

Das Spielen mehrerer Personen aus einer Golftasche ist untersagt. Ziel dieser Regelung ist ein Spielverlauf ohne Verzögerungen durch mehrmaliges Hin- und Herlaufen. Jeder Spieler auf dem Platz muss ein Bag mit sich führen, an dem Mitgliedsanhänger oder Greenfee-Ticket gut sichtbar befestigt sind. Allen Mitgliedern und Gästen wird adäquate Bekleidung empfohlen. Die gesamte Golfanlage darf nur mit Softspikes, Turn- oder Noppenschuhen betreten und bespielt werden.

8. Platzkontrolle

Die Betreibergesellschaft Golf Revier Duisburg GmbH ist zu jeder Zeit berechtigt, auf der ganzen Anlage Kontrollen durchzuführen. Den Anordnungen des Kontrollpersonals (Marshall, Golflehrer, Head-Greenkeeper, Sekretariatsmitarbeiter u.a.) ist Folge zu leisten. Alle Spieler haben sich auf Verlangen des Kontrollpersonals auszuweisen und haben dessen Anweisungen zu befolgen. Verstöße gegen die Ordnungsregelungen können mit hausrechtlichen Sanktionen (z. B. sofortiger Platzverweis, temporäre Spiel- oder Turniersperre, Ausschluss) geahndet werden.

9. Driving Range

Auf der Driving-Range gilt als oberster Grundsatz: Rücksicht auf Andere und Schonung der Anlage. Das bedeutet im Einzelnen: – Üben Sie nur an den dafür vorgesehenen und markierten Stellen in Schlagrichtung (nicht quer) – Halten Sie genügend Sicherheitsabstand zu Ihren Nachbarn – Gefährden Sie keine Spieler! Die Range ist kein Kinderspielplatz – Kinder sollen sie nur zum Üben benutzen – Lärmbelästigungen sind zu vermeiden. Betreiber können weitere Anordnungen im Rahmen des Übungsbetriebes erlassen.

10. Winterspielbetrieb

Mit Veröffentlichung des Winterspielbetriebs gilt folgende Regelung: Soweit angeordnet, sind nur Tragebags erlaubt. Stahlspikes sind auf dem Platz ausnahmsweise erlaubt. Die Bestimmungen über das Spielen auf Wintergrüns und Wintertees (laut Aushang) sind strikt zu beachten.

11. Cartbenutzer

Das Führen von Elektro-Carts ist Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren untersagt. Carts sind im Sekretariat zu mieten. Cartnutzer haben besondere Rücksicht zu üben. Die Spielgeschwindigkeit ist an die Gegebenheiten, jedoch maximal an die Geschwindigkeit einer 2er Spielgruppe anzupassen. Gegenseitige Rücksichtnahme wird hier erwartet und ist eine Selbstverständlichkeit! Zur Schonung des Platzes ist auf entsprechende Fahrweise und Geschwindigkeit zu achten. Die Benutzer genießen keinerlei Vorrecht vor anderen Spielern. Über eine Benutzung bei schlechtem Wetter entscheidet die Verwaltung.

12. Benutzung der Anlage und Einrichtung, Haftung

Die Benutzung der Golfanlage und ihrer Einrichtungen erfolgt auf eigene Gefahr. Im Rahmen einer Gruppenhaftpflicht sind alle Nutzungsberechtigten und Besucher der Golfanlage gegen bestimmte Gefahren subsidiär versichert. Eine Haftung des Betreibers für Schäden, die einem Benutzer oder einem Besucher entstehen können, jedoch über den vereinbarten Versicherungsumfang hinausgehen, oder durch die Versicherung nicht abgedeckt sind, ist ausgeschlossen. Für solche Schäden ist von Seiten des Benutzers eine Privathaftpflichtversicherung abzuschließen.

13. Verstoß gegen die Spielordnung

Die Betreiber, können Golfspieler, welche die allgemeine Platzordnung missachten, des Platzes  verweisen. Golfspieler können vom Spielrecht auf der Anlage teilweise oder ganz gesperrt werden. Der Betreiber sowie der Spiel- und Vorgabenausschuss kann die Regeln jederzeit aufheben, ändern und/oder ergänzen.

Wir wünschen Ihnen viele angenehme Runden auf unserer Golfanlage.

 

Golf-Revier Duisburg GmbH

Golfclub Röttgersbach

An den Erholungspark Mattlerbusch angrenzend, weist unsere Golfplatz den typischen Charakter des rechten Niederrheins auf. Die 18 Spielbahnen sind mit zahlreichen Bunkern und Wasserhindernissen ausgestattet und erfordern aufgrund der anspruchsvollen Gestaltung oftmals kluges Spiel.

Anschrift & Anfahrt

Golfclub Röttgersbach
Ardesstraße 82
47167 Duisburg

Bürozeiten

  • Mo-Fr 09:00 - 14:00 Uhr

  • Sa-So 09:00 - 14:00 Uhr

Kontakt

Ist das Sekretariat nicht besetzt helfen Ihnen gerne die Mitarbeiter der Gastronomie weiter z.B. beim Greenfee.